Donnerstag, 17. Mai 2012

Muttertagskarte

Jaaaa, ich weiß, ich bin damit etwas spät dran ;-)

Hatte die Karte ja schon vor längerer Zeit nach einem eigenen Sketch auf der Bastelelfe gewerkelt, konnte sie aber nicht gleich zeigen.

Nun ist sie letzten Sonntag bei meiner Mama daheim eingezogen, aber ich hatte noch keine Zeit, einen Blogeintrag dazu zu erstellen - nun, das möchte ich hiermit nachholen ;-)


Mein Kärtchen kam übrigens bei dem Sketch wieder auf Platz 1 *freufreufreu* :-D :-D








Die Farbe rot eignete sich ja für einen Muttertag recht gut, also habe ich mir meinen Kartenrohling aus rotem Tonpapier zurechtgeschnippelt.

Das tolle Designpapier mit den roten Punkten habe ich von meiner Tante bekommen (hier geht's zum Blog), ebenso das süße Schnuffelhasi - Motiv!



Zuerst habe ich das Designpapier ganz zart am Rand mit Distress Ink Walnut Staind bearbeitet und mit weißer Karteikarte gemattet (die Ränder mit Papiernagelfeile gealtert und ebenfalls mit Walnut Staind gewischt).

Über diese zwei Lagen wurde dann zuerst horizontal links der Streifen aus rotem Tonpapier angebracht (bestempelt mit DoCraft Stempel aus dem Set "Botanical Prints" und den Rand wieder in Walnut Staind gewischt), dann waagrecht ein Streifen weiße Karteikarte, mit Cuttlebugschablone geprägt.




Das Tag habe ich selbst auf weißer Karteikarte aufgezeichnet und ausgeschnitten, ebenfalls mit dem DoCraft Stempel bestempelt und in Distress Ink Walnut Staind gewischt.

Die Schrift "Zum Muttertag" habe ich in Word geschrieben und auf weiße Kartekarte gedruckt, danach ausgeschnitten, die Ränder abgerundet, wieder gewischt, und auf dem Tag angebracht.

Als Öse habe ich ein kupferfarbenes Eyelett gesetzt, und dann das Tag mit einem Schleifchen am roten Zierstreifen befestigt.







Das Häschenmotiv wurde mit Auqarellstiften coloriert und dann diesmal mit "Gewebeband" gemattet (ich hab immer noch keine Ahnung wie das richtig heisst - aber ihr bekommt es bei Rossmann :-D).




Die Deko besteht aus zwei großen Papierrosen in weiß von Rossmann, drei kleinen selbstgedrehten Papierröschen, ein paar "Blütenstempeln" in weiß (eine Großtante hat ein paar Sachen aussortiert und mir überlassen, weil ich ja vielleicht was davon zum Basteln brauchen kann - JA, KANN ICH :-D), drei kleinen Reststückchen vom Gewebeband in Dreiecksform, und noch einigen klaren Mini-Raindrops.






















Zuerst hatte ich ja ein wenig Bedenken, dass es zu viel Deko wäre - aber ich letztendlich war ich dann doch recht zufrieden damit.

Dem oberen Treppchenplatz nach zu urteilen gefiel sie wohl den anderen auch, und meine Mama hat sich sehr darüber gefreut :-)








Zur Karte gab es noch eine Blumenampel aus Metall für Draußen (gekauft, nicht selbst gemacht ;-) und einen leckeren, selbstgemachten Blechkuchen der es leider auf kein Foto geschafft hat - für den ich mich aber tatsächlich selber loben muss, weil er mir so gut gelungen war!


Deshalb möchte ich euch das Rezept nicht vorenthalten, wenn auch nur mit Foto aus dem Backbuch!

Dafür gibts aber einen neuen Blogeintrag - also, bis gleich :-)

Kommentare:

  1. Die ist ja wirklich soooo goldig!!!! Der Hase sieht so knuffig aus, dass man ihn am liebsten gleich vom Bildschirm aus in den Arm nehmen und knuddeln würde *gg*.... Wie ein Kuscheltier :-)....

    GlG!

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann dich nur wieder loben, wie toll du diese Karte gemacht hast.
    Viel drauf und trotzdem wirkt sie Federleicht!!
    Du hast das Ding raus!!!

    *Schmouak*

    AntwortenLöschen