Samstag, 17. November 2012

Vintagekarte mit Effelturm

Guten Morgen, meine lieben Blogleserinnen.

Jaja, fast eine Woche ist es her seit meinem letzten Post. Die "ruhige" Zeit vor Weihnachten macht sich in der Arbeit bemerkbar (jeder braucht noch schnell einen Termin, und alles muss aber "noch vor Weihnachten gemacht werden"....) und auch daheim kommt man grade so mit der Arbeit über die Runden.

Gebastelt habe ich trotzdem wieder ganz fleißig, nur zum Bloggen war halt dann wieder keine Zeit :-D


Diesmal zeige ich euch ein Kärtchen, dass bereits letzte Woche gebastelt hatte - es ging zusammen mit dem Candygewinn für Paula auf die Reise.
Da Paula auch noch eine zweite Bastelseite hat, auf denen sie tolle Vintagearbeiten zeigt (hier geht's lang), hab ich mir gedacht, ich versuche mich auch mal wieder an einer solchen ;-)




Als Kartenbasis kam wieder SU Kartenkarton im Farbton "Savanne" zum Einsatz.
Darüber eine Mattung aus leicht strukturiertem, beigem Papier.
Das tolle Designpapier im Hintergrund habe ich im Sommer von Tante Rosi bekommen (irgendwie gibts kein Kärtchen ohne irgendwas von dir mit drauf, gell? *ggg*)








Den Rand habe ich dann mit einer Prickelnadel ein wenig "durchlöchert".










Das Hintergrundpapapier schrie geradezu nach diesem Stempelmotiv - es stammt von DoCrafts Papermania (Bookprint around the World 2):






Ich habe das Motiv mit Distress Ink Walnut Staind abgestempelt, einige Elemente dann mit Wassertankpinsel etwas verwischt und mit ein wenig Stempelkissenfarbe und Wassertankpinsel coloriert (Distress Ink Walnut Staind, Memento Rhubarb Stalk, Memento Bamboo Leaves)
(Ausgeschnitten habe ich das Motiv übrigens mit einer Wellenschere, um es wie eine Briefmarke wirken zu lassen :-) )










Senkrecht hinter dem Motiv habe ich einen Streifen kombiniert aus dem Hintergrunddesignpapier, SU Kartenkarton Savanne und dem beigen Strukturpapier angebracht.
Die Bordürenstanze stammt von Martha Stewart.













Waagrecht hinter dem Motiv habe ich einen Streifen Wellpappe angebracht (passt farblich zufällig recht gut zum savannefarbenen Kartenkarton :-D ), darüber ein zartes weißes Spitzenband mit einem Schleifchen links neben dem Motiv.








Das große Blümchen an der rechten unteren Motivecke habe ich aus Spitzenband selbst gedreht, die Mitte ziert ein hübsches Brad.





Vervollständigt wird das Arrangement durch Röschen von Marianne Design in verschiedenen Größen in weinrot, rot, und vanillegelb, sowie zwei Schmucknadeln von Tedi rechts neben dem Motiv:
























Paula hat sich sehr über den Gewinn und das Kärtchen gefreut, und das freut mich natürlich dann auch :-)


Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende (tja, angeblich soll es ja schönes Wetter geben - momentan hängt aber bei uns der Nebel noch hartnäckig fest.... :-( )


Vielleicht schaff ich ja später noch einen kleinen Post ;-)


Bis später dann oder bis morgen,

                                         eure Karola

Kommentare:

  1. Deine Vintage Karte gefällt mir sehr gut. Ich mag diesen Nostalgie Touch. Du hast die einzelnen Teile sehr schön zusammengestellt und mir fällt auch sehr positiv der geprickelte Rand auf.
    Dir auch ein schönes Wochenende und einen Gruß aus dicker Nebelsuppe
    Else

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Karola,
    ich kann nur bestätigen, dass meine Freude riesig war (freu mich immer noch) . Die Karte ist einfach traumhaft schön. Und so viel Arbeit steckt drin - Wahnsinn.

    Ganz liebe Grüße
    Paula

    AntwortenLöschen
  3. Tja, ich weiß gar nicht wo ich zuerst anfangen soll, denn je länger ich diese traumhaft schöne Karte ansehe, desto mehr neue Details fallen mir auf!

    ...Ich geh dann mal von der Mitte aus und fange mit dem wunderbaren Motiv an. Du hast mir ja schon diesen Sommer ein paar Abdrücke davon gemacht und ich weiß desshalb wie schöne es in "natura" ist!
    Du hast recht, das Hintergrundpapier passt echt spitze dazu und greift das Motiv schön auf und die kleinen Löcher die du reingepiekst hast, runden das ganze perfekt ab!
    Diese Bordüre von Martha ist echt ein toller Blickfang und die Art und Weise wie du sie mit den beiden Papieren kombiniert hast, gefällt mir super!! ...aber wenn ich ganz ganz ehrlich bin gefällt mir das Stückchen Wellpappe mit dem Spitzenband gleich noch besser, obwohl es nur ein Stück gealtertes Papier ist...
    Im Endeffekt ist es aber so, die Bordüre und das Stück Wellpappe ergänzen sich hervorragend und das eine wäre vom anderen gar nicht wegzudenken!!
    Ja das mit den Röschen, ...das hast du ja wirklich toll heraus. Du weißt hervorragend damit umzugehen! Immer alle am rechten Platz, es sind nie zuviel und wirkt nie zu voll!
    Du hast hier mit der weißen Spitzenrose sehr geschickt den dunklen Bereich unterbrochen und mit ins Motiv gleiten lassen. Somit geht der Blick von der Bordüre über die Nadeln zur Rose ins Motiv und dann übers Spitzenbabd wieder raus. Sehr raffiniert!!!
    Weil ich gerade von den Nadeln spreche, ich hab die auch, konnte aber noch nichts damit anfangen :-(
    Um es kurz zu sagen, deine Karte ist fabelhaft!!

    Jetzt muß ich aber aufhören, denn Jeanne ist soeben wach geworden. Ja, du hast richtig gelesen ...ich darf sie übers Wochenende haben, weil sich der Rest der kleinen Familie gerade in Disneyland Paris amüsiert!!

    Viele viele bisous an euch alle...♥

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    deine Karte ist so traumhaft schön, habe syie schon bei Paula bewundert, hier hast du aber noch so schöne Detailaufnahmen, so dass man immer wieder was Neues entdeckt. Einfach nur perfekt.
    LG Heike

    AntwortenLöschen
  5. Wow, ein mega tolles Kärtchen!!
    LG Gundi (die durch Paula auf Deinen blog fand)

    AntwortenLöschen
  6. WOW die schaut aber klasse aus .
    Sehr schön .
    An die Vintage Style traue ich mich net so recht dran.
    der liegt mir net so.
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
  7. Schöööön!!!! Ganz, ganz viele tolle Details und soooo viel zu sehen!!!! Wunderbar!!!!

    Bei uns war's am WE auch nur bewölkt, aber jetzt scheint gerade die Sonne!!!! :-)

    LG!

    AntwortenLöschen